Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Impressionen vom 1. Mai 2019

Gefiltert nach Tag wohnen Filter zurücksetzen

Wahlkampfauftakt in Potsdam

23. August 2014
Jana Im Wahlkampf

Bündnis für soziales u. sicheres Wohnen

Auf dem traditionellen Talk zum Sommerfest der LINKEN im Potsdamer Neuen Lustgarten, der dieses Jahr auch der Wahlkampfauftakt zu den Landtagswahlen in Brandenburg war, hatte ich Vertreter von Potsdamer Wohnungsunternehmen und den Babelsberger Mieterverein eingeladen.

Um allen Potsdamerinnen und Potsdamern auch in den kommenden Jahrzehnten eine ihren sozialen Verhältnissen entsprechende Wohnung anbieten zu können, sowie dem ungebrochenen Zuzug neuer Familien entsprechen zu können, müssen wir jährlich mindestens 1.000 neue Wohnungen bauen. Die bisherigen Maßnahmen wie  Belegungsbindungen, genossenschaftliches Wohnen und die sich in Umsetzung befindlichen Fördermaßnahmen des Landes (Mietpreisbremse und sozialer Wohnungsbau) reichen nicht aus. Was wir brauchen, ist ein

BÜNDNIS FÜR SOZIALES UND SICHERES WOHNEN,

in dem  alle Potsdamer Wohnungsgesellschaften, städtische wie private, sich gemeinsam der Verantwortung stellen. Ein Antrag meiner Stadtfraktion wird derzeit in den Gremien der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung beraten. Den Oberbürgermeister werden wir in dem bis Mitte 2015 zu bildenden Bündnis in die Verantwortung nehmen.

Darüber hinaus werden wir uns auf Landesebene um eine Fortsetzung der Förderung sozialen Wohnungsbaus einsetzen.

Auf ein Neues!

15. August 2014
Jana Auf ein Wort, Im Wahlkampf

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Urlauber kehren langsam nach Hause zurück - und auch in Potsdams Straßen bestimmen wieder einmal Wahlplakate das Straßenbild. Damit beginnt auch für mich die heiße Phase dieses Landtagswahlkampfes. Erneut bewerbe ich mich im Wahlkreis Potsdam-Süd direkt um das Landtagsmandat und erneut werbe ich direkt um Ihr Vertrauen.

Für Brandenburg geht es um die Richtung der Entwicklung in den nächsten fünf Jahren: vorwärts in Richtung Zukunftsfähigkeit für alle Regionen mit Investitionen in Bildung und öffentliche Infrastruktur, mit Mindestlöhnen für öffentliche Aufträge und konsolidierten Landesfinanzen - oder rückwärts zur Politik des Schuldenmachens ohne nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg mit einer CDU-Regierungsbeteiligung.

Für Potsdam geht es darum, dass eine starke Stimme für die Interessen der Landeshauptstadt weiter mit Ihrem direkten Votum versehen, im Landtag vertreten ist. Gerade weil in Potsdam die Situation in vielerlei Hinsicht anders ist als in den berlinfernen Regionen, ist die Verbindung zwischen Kommunal- und Landespolitik, wie ich sie seit langem praktiziere, so wichtig. Ausreichend bezahlbarer Wohnraum, der Ausbau der sozialen und Verkehrs-Infrastruktur sind ureigene Potsdamer Interessen - die wir ohne Unterstützung aus dem Land nicht bewältigen können. Dafür streite ich engagiert - nicht nur im Wahlkampf.

In den nächsten Wochen bin ich viel unterwegs - und stelle mich dem Gespräch mit Ihnen. In diesem Blog werde ich berichten, von interessanten Gesprächen und Begegnungen - aber auch meine Meinung kundtun zu aktuellen Geschehnissen und Themen. Natürlich interessiert mich auch Ihre Meinung. Nutzen Sie also die Chance, hier zu kommentieren, mir zu schreiben und Ihre Fragen loszuwerden.

Herzlich,

Ihr Hans-Jürgen Scharfenberg


Archiv

2017 (1)

Januar (1)