Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Impressionen vom 1. Mai 2019

Gefiltert nach Tag kommunal Filter zurücksetzen

Gewinner

16. Oktober 2015
Jana Auf ein Wort

3 Gewinner im Schulwettbewerb „Energieeinsparprogramm an Potsdamer Schulen“

Mit großer Freude habe ich heute aus einer Pressemitteilung der Stadt Potsdam vernommen, dass 3 Schulen in meinem Wahlkreis unter den Gewinnern des diesjährigen Wettbewerbs „Energieeinsparprogramm an Potsdamer Schulen“ sind. Meinen herzlichen Glückwunsch!

Auszüg aus PM der Stadt Potsdam:
Mit 91.459 Punkten und einer Geldprämie von 4.157,01 Euro kam die Waldstadt Grundschule auf den 5. Platz. Die Gewinner des letzten Schuljahres zeichneten sich erneut durch groß angelegte Agenda-Themen zu den unterschiedlichen Aspekten des Energiesparens aus: Im Projekt "Zu Fuß zur Schule" wurde zum Beispiel der Schulweg aller Schülerinnen und Schüler erfasst und ausgewertet. In einem Wettbewerb wurden daraufhin die Klassen anhand eines Punktesystems für einen umweltfreundlichen Schulweg belohnt. So wurden die Schüler/innen, die sonst mit dem Auto gebracht wurden, angehalten, ihr Mobilitätsverhalten zu reflektieren und gegebenenfalls zu ändern.

Mit 115.143 Punkten und einer Geldprämie von 5.233,50 Euro kam die Grundschule am Pappelhain auf den 3. Platz. Neben Unterrichtsstunden zu den Themen Strom, fossile Brennstoffe, umweltfreundlicher Nahverkehr oder Mülltrennung, nahmen alle Klassen an einem schulinternen Malwettbewerb teil: Im Vorfeld gab es ein Quiz über den Schulfunk, bei dem die Schüler ihr Wissen testen und Preise gewinnen konnten. Dann beschäftigten sie sich zum Bespiel kreativ mit dem Motto „Das weiß doch jedes Kind, viel Energie bringt Sonne, Wasser, Wind!“ und malten Bilder dazu.

Die Gesamtschule Peter-Joseph-Lenné belegte im Schuljahr 2014/15 mit stolzen 175.254 Punkten und 7.965,68 Euro Prämie den 1. Platz! Angefangen beim jährlichen Ökologischen Praktikum der 7. Klassen, über schulweite Sammelaktionen von Altpapier, CDs oder Batterien, bis hin zu Wochenberichten zum Thema Energiesparen: An dieser Schule werden Energiesparen und Umweltschutz nicht nur groß geschrieben – sie sind fest im Schulalltag etabliert! Daher schaffte es die Lenné-Gesamtschule auch ein weiteres Mal mit ihren zahlreichen Energiesparaktivitäten unter die erfolgreichsten fünf Schulen.

Fotos: Markus Klier, Stadt Potsdam

Kita-Sanierung abgeschlossen

07. Oktober 2015
Jana Auf ein Wort, Aus dem Landtag, In der SVV

Feierstunde anlässlich des Abschlusses der Sanierung der Kita "Storchennest" in Drewitz

Gemeinsam mit Vertretern von KIS, dem Architekten, Jugendamt Potsdam und Mitarbeitern des Trägers der Einrichtung "Storchennest", Independent living - Für eine kinderfreundliche Welt" e. V., folgte ich der Einladung der Kitaleiterin, Frau Hendler, anlässlich der feierlichen Eröffnung nach dem nun endlich erfolgten Abschluss der jahrelangen Sanierung der Kita. Und das bei laufendem Kita-Betrieb!!!

Fröhliche Kinder sangen und rezitierten Lieder und Gedichte und zauberten den Anwesenden nicht nur einmal ein Lächeln auf´s Gesicht. Der Dank der Kinder an die zahlreichen Beteiligten während der Sanierung. Mit in der neuen Kinderküche selbst gebackenen Muffins und einem Blumengruß endete die kleine Feierstunde. Nach einem Rundgang durch´s Haus, ich hatte mir schon während der Sanierung im August 2013 (richtig gelesen, vor 2 Jahren, so lange haben sich die Arbeiten hingezogen) einen Eindruck verschafft, konnte ich mich davon überzeugen, dass hier das Geld gut angelegt worden ist. Hell, freundlich und hoffentlich nach zeitnah erfolgter Betriebserlaubnis, können die Kinder ihr Haus neu erobern.

Hans-Jürgen Scharfenberg vor Ort

19. Mai 2015
Jana Auf ein Wort

Zu Besuch bei der Ortsgruppe der Volkssolidarität Am Stern

Vor einem Jahr standen alle Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises VI bei der Ortsgruppe der Volkssolidarität Am Stern unter Leitung von Waltraud Heiner Rede und Antwort. Heute, am 19. Mai 2015, fast ein Jahr später, hielt die Volkssolidarität ihr Versprechen und lud Vertreter von LINKE, SPD und Bündnis/Die Grünen erneut zur Diskussion ein. Leider war kein  Vertreter der SPD krankheitsbedingt anwesend.

Wie sie, hielt auch ich Wort und berichtete über die Ergebnisse des vergangenen Jahres, die linke Politik in der Stadtverordnetenversammlung Potsdam erreicht hat:

1.) Sanierung der Flachbauten am Keplerplatz und Neubau
     - die  Fleischerei Joppe erfreut sich täglich zahlreicher Käufer und auch der Mittagstisch wird ervorragend angenommen
    - der letzte Flachbau wird derzeit saniert und besonders erfreut bin nicht nur ich, dass die       Reinigung nicht wie geplant geschlossen hat.

2.) Sanierung der Neuendorfer Straße - ein Etappensieg ist zu verzeichnen
     - der erste Abschnitt ist fertig, der 2. Bauabschnitt wird noch dieses Jahr begonnen
     - die neue Verkehrsführung wurde in einem ersten Schritt wieder rückgängig gemach
     - eine Bürgerversammlung am 26.3. hat die Verwaltung mit Prüfungen und Anregungen beauftragt, welche jetzt mit einem erneuten Antrag an die Stadtverordnetenversammlung  eingefordert werden.

3.) Lärmschutz an der Nutheschnellstraße – ein dickes Brett, dass wir weiter bearbeiten müssen
     - ein erster Beschluss aus dem Jahre 2014 (Prüfung über Möglichkeiten beim Land Brandenburg) wurde umgesetzt
    - ein erneuter Prüfauftrag zur gemeinsamen Umsetzung zwischen Land, Stadt und Eigentümer wurde am 13.5.2015 im Hauptausschuss mit den Stimmen der Kooperation abgelehnt.

In der sich anschließenden munteren Diskussion ging es um Ordnung und Sicherheit im Wohngebiet, die jährlichen Fahrplanwechsel des ÖPNV, die vor allem die ältere Generation vor Herausforderungen stellt und das Radwegekonzept der Stadt Potsdam. Eine gute Veranstaltung, die uns zeigt, wie wichtig kommunalpolitisches Engagement auch zwischen  den Wahlen gefragt ist und gebraucht wird. Ich komme gern wieder.

 

 

Internationaler Frauentag 2015

18. März 2015
Jana Auf ein Wort

Besuch im Seniorenheim Waldstadt II

Liebe Bewohnerinnen und Mitarbeiterinnen des Hauses Waldstadt,

am Sonntag, dem 8. März 2015, begehen wir weltweit den Internationalen Frauentag.

Viele Jahre haben Sie in Ihrer Familie und Ihrem Beruf Ihre Frau gestanden und können nun Ihren wohl verdienten Ruhestand genießen. Unterstützt werden Sie dabei von den engagierten Schwestern und Pflegerinnen in Ihrer neuen Heimstatt und das auch an den Wochenenden und Feiertagen.

Gemeinsam mit Ihrem Bewohner, Dr. Herbert Schlomm, möchte ich mich bei allen weiblichen Bewohnern und Angestellten am 8. März, ab 14.30 Uhr, für Ihre Arbeit ganz persönlich mit einem Blumengruß bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg
Mitglied des Landtags Brandenburg

Vor Ort im Wahlkreis

02. Februar 2015
Jana Auf ein Wort

Besuch in der "Schule am Nuthetal"

Am vergangenen Donnerstag besuchte ich die Förderschule "Schule am Nuthetal" und löste mein bereits im vergangenen Jahr ausgesprochenes Versprechen ein. 200 kg Äpfel vom Obstgut Marquardt in Kooperation mit dem VGS Potsdam sowie ca. 100 Liter Obstsaft überreichte ich den Schülerinnen und Schülern der Schule. Stellvertretend waren Schülervertreter, die Schulleiterin, Frau Lehmann und die Organisatorin der Aktion, Schulsozialarbeiterin Frau Treptow, während der Übergabe anwesend.

In dem sich anschließenden Gespräch mit der Frau Lehmann und Frau Treptow wurde mit Stolz von dem erreichten 4. Platz des bundesweiten Wettbewerbs "Starke Schulen" berichtet.

Aktuell kämpft die Schule, welche derzeit nicht mehr im aktuellen Sanierungsplan der Stadt enthalten ist, um einen Austausch der mehr als sanierungsbedürftigen Fenster. In vielen Klassen- bzw. Fachräumen kann nur noch ein Fensterflügel geöffnet werden. Ich werde beim Kommunalen Immobilienservice nachfragen, wann wir zeitnah für den Schulstandort etwas unternehmen können. 


Archiv

2017 (1)

Januar (1)