Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Impressionen vom 1. Mai 2019

Kita-Sanierung abgeschlossen

07. Oktober 2015
Jana Auf ein Wort, Aus dem Landtag, In der SVV

Feierstunde anlässlich des Abschlusses der Sanierung der Kita "Storchennest" in Drewitz

Gemeinsam mit Vertretern von KIS, dem Architekten, Jugendamt Potsdam und Mitarbeitern des Trägers der Einrichtung "Storchennest", Independent living - Für eine kinderfreundliche Welt" e. V., folgte ich der Einladung der Kitaleiterin, Frau Hendler, anlässlich der feierlichen Eröffnung nach dem nun endlich erfolgten Abschluss der jahrelangen Sanierung der Kita. Und das bei laufendem Kita-Betrieb!!!

Fröhliche Kinder sangen und rezitierten Lieder und Gedichte und zauberten den Anwesenden nicht nur einmal ein Lächeln auf´s Gesicht. Der Dank der Kinder an die zahlreichen Beteiligten während der Sanierung. Mit in der neuen Kinderküche selbst gebackenen Muffins und einem Blumengruß endete die kleine Feierstunde. Nach einem Rundgang durch´s Haus, ich hatte mir schon während der Sanierung im August 2013 (richtig gelesen, vor 2 Jahren, so lange haben sich die Arbeiten hingezogen) einen Eindruck verschafft, konnte ich mich davon überzeugen, dass hier das Geld gut angelegt worden ist. Hell, freundlich und hoffentlich nach zeitnah erfolgter Betriebserlaubnis, können die Kinder ihr Haus neu erobern.

Eröffnung Soziales Zentrum der Volkssolidarität in Potsdam

30. September 2015
Jana Auf ein Wort

5. Grillfest an der "Suppenküche"

Die Suppenküche ist auf ihren angestammten Platz zurückgekehrt: Gemeinsam mit den offiziellen Vertretern der Stadtverwaltung, Bürgermeister Burkhard Exner, dem Werkleiter des Kommunalen Immobilien Service, Bernd Richter, und Herbert König von der Volkssolidarität eröffneten wir am 30. September das neue Gebäude auf dem Gelände der Stadtverwaltung. Damit ist fast zwei Jahre nach dem Auszug und Umzug in die Benkertstraße die Suppenküche wieder auf dem Verwaltungscampus ansässig. Meine Hartnäckigkeit hat sich bezahlbar gemacht, was jeder selbst sehen kann.

„Ende gut, alles gut – könnte man sagen. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass wir die neuen Räumlichkeiten heute wieder in Betrieb nehmen können, auch wenn es so lange gedauert hat“, sagte Bürgermeister Burkhard Exner. „Schön ist das neue Haus der Suppenküche geworden. Ich hoffe aber, dass sie vor allem den Gästen bestens gefällt.“

Die Suppenküche befand sich bis Herbst 2013 noch in einem Bürocontainer auf dem Verwaltungscampus. Dort waren erhöhte Formaldehyd-Werte nachgewiesen worden. Daher musste die soziale Einrichtung im Frühjahr 2014 in die ehemaligen Räume des Potsdam-Museums in der Benkertstraße ziehen.

Mit unserem bereits 5. Grillfest eröffneten wir die Räumlichkeiten für die Besucherinnen und Besucher.

Polizeireform Brandenburg

28. Juli 2015
Jana Aus dem Landtag

Öffentliche Sicherheit langfristig gewährleisten

Heute hat das Brandenburgische Innenministerium den Evaluationsbericht zur Polizeireform vorgelegt. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der LINKEN im Landtag, Hans-Jürgen Scharfenberg:"Das Ergebnis der Evaluierung der Polizeireform kommt für uns nicht überraschend. Es war DIE LINKE, die die Überprüfung der Polizeireform durchsetzte. Die öffentliche Sicherheit ist nur mit einer bedarfsgerechten Personalausstattung der Polizei zu gewährleisten. Unsere Position war es immer, dass dies eine deutliche Veränderung der Zielzahl mit sich bringen wird. Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass wir langfristig die öffentliche Sicherheit in Brandenburg weiter gewährleisten können.Ich werde mich persönlich dafür einsetzen, dass die Empfehlungen aus dem Bericht umgesetzt werden."

 

Dankeschön

14. Juli 2015
Jana Auf ein Wort

Vielen Dank, Hans-Jürgen Scharfenberg

Lieber Hans - Jürgen Scharfenberg,es ist mir ein Bedürfnis, mich noch einmal sehr herzlich für die Einladung zum Fest des Brandenburger Landtages zu bedanken. Diese Einladung habe ich mit meiner stellvertretenden Schulleiterin wahrgenommen. Die Atmosphäre und alle Angebote konnten wir genießen.Der Abend hat uns gut gefallen. Dir wünschen wir einen schönen Sommer und hoffentlich auch erholsame Urlaubstage.Viele GrüßeElvira Eichelbaum 

 

Hans-Jürgen Scharfenberg vor Ort

19. Mai 2015
Jana Auf ein Wort

Zu Besuch bei der Ortsgruppe der Volkssolidarität Am Stern

Vor einem Jahr standen alle Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises VI bei der Ortsgruppe der Volkssolidarität Am Stern unter Leitung von Waltraud Heiner Rede und Antwort. Heute, am 19. Mai 2015, fast ein Jahr später, hielt die Volkssolidarität ihr Versprechen und lud Vertreter von LINKE, SPD und Bündnis/Die Grünen erneut zur Diskussion ein. Leider war kein  Vertreter der SPD krankheitsbedingt anwesend.

Wie sie, hielt auch ich Wort und berichtete über die Ergebnisse des vergangenen Jahres, die linke Politik in der Stadtverordnetenversammlung Potsdam erreicht hat:

1.) Sanierung der Flachbauten am Keplerplatz und Neubau
     - die  Fleischerei Joppe erfreut sich täglich zahlreicher Käufer und auch der Mittagstisch wird ervorragend angenommen
    - der letzte Flachbau wird derzeit saniert und besonders erfreut bin nicht nur ich, dass die       Reinigung nicht wie geplant geschlossen hat.

2.) Sanierung der Neuendorfer Straße - ein Etappensieg ist zu verzeichnen
     - der erste Abschnitt ist fertig, der 2. Bauabschnitt wird noch dieses Jahr begonnen
     - die neue Verkehrsführung wurde in einem ersten Schritt wieder rückgängig gemach
     - eine Bürgerversammlung am 26.3. hat die Verwaltung mit Prüfungen und Anregungen beauftragt, welche jetzt mit einem erneuten Antrag an die Stadtverordnetenversammlung  eingefordert werden.

3.) Lärmschutz an der Nutheschnellstraße – ein dickes Brett, dass wir weiter bearbeiten müssen
     - ein erster Beschluss aus dem Jahre 2014 (Prüfung über Möglichkeiten beim Land Brandenburg) wurde umgesetzt
    - ein erneuter Prüfauftrag zur gemeinsamen Umsetzung zwischen Land, Stadt und Eigentümer wurde am 13.5.2015 im Hauptausschuss mit den Stimmen der Kooperation abgelehnt.

In der sich anschließenden munteren Diskussion ging es um Ordnung und Sicherheit im Wohngebiet, die jährlichen Fahrplanwechsel des ÖPNV, die vor allem die ältere Generation vor Herausforderungen stellt und das Radwegekonzept der Stadt Potsdam. Eine gute Veranstaltung, die uns zeigt, wie wichtig kommunalpolitisches Engagement auch zwischen  den Wahlen gefragt ist und gebraucht wird. Ich komme gern wieder.

 

 


Archiv

2017 (1)

Januar (1)