Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Impressionen vom 1. Mai 2019

Hans-Jürgen Scharfenberg vor Ort

19. Mai 2015
Jana Auf ein Wort

Zu Besuch bei der Ortsgruppe der Volkssolidarität Am Stern

Vor einem Jahr standen alle Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises VI bei der Ortsgruppe der Volkssolidarität Am Stern unter Leitung von Waltraud Heiner Rede und Antwort. Heute, am 19. Mai 2015, fast ein Jahr später, hielt die Volkssolidarität ihr Versprechen und lud Vertreter von LINKE, SPD und Bündnis/Die Grünen erneut zur Diskussion ein. Leider war kein  Vertreter der SPD krankheitsbedingt anwesend.

Wie sie, hielt auch ich Wort und berichtete über die Ergebnisse des vergangenen Jahres, die linke Politik in der Stadtverordnetenversammlung Potsdam erreicht hat:

1.) Sanierung der Flachbauten am Keplerplatz und Neubau
     - die  Fleischerei Joppe erfreut sich täglich zahlreicher Käufer und auch der Mittagstisch wird ervorragend angenommen
    - der letzte Flachbau wird derzeit saniert und besonders erfreut bin nicht nur ich, dass die       Reinigung nicht wie geplant geschlossen hat.

2.) Sanierung der Neuendorfer Straße - ein Etappensieg ist zu verzeichnen
     - der erste Abschnitt ist fertig, der 2. Bauabschnitt wird noch dieses Jahr begonnen
     - die neue Verkehrsführung wurde in einem ersten Schritt wieder rückgängig gemach
     - eine Bürgerversammlung am 26.3. hat die Verwaltung mit Prüfungen und Anregungen beauftragt, welche jetzt mit einem erneuten Antrag an die Stadtverordnetenversammlung  eingefordert werden.

3.) Lärmschutz an der Nutheschnellstraße – ein dickes Brett, dass wir weiter bearbeiten müssen
     - ein erster Beschluss aus dem Jahre 2014 (Prüfung über Möglichkeiten beim Land Brandenburg) wurde umgesetzt
    - ein erneuter Prüfauftrag zur gemeinsamen Umsetzung zwischen Land, Stadt und Eigentümer wurde am 13.5.2015 im Hauptausschuss mit den Stimmen der Kooperation abgelehnt.

In der sich anschließenden munteren Diskussion ging es um Ordnung und Sicherheit im Wohngebiet, die jährlichen Fahrplanwechsel des ÖPNV, die vor allem die ältere Generation vor Herausforderungen stellt und das Radwegekonzept der Stadt Potsdam. Eine gute Veranstaltung, die uns zeigt, wie wichtig kommunalpolitisches Engagement auch zwischen  den Wahlen gefragt ist und gebraucht wird. Ich komme gern wieder.

 

 

Neuer Kommentar

0 Kommentare


Archiv

2017 (1)

Januar (1)