Mein Lebenslauf

Am 9. April 1954 wurde ich in Annaberg geboren. Auf Abitur und Grundwehrdienst bei der NVA folgte ein vierjähriges Studium an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft in Potsdam-Babelsberg. Nach wissenschaftlicher Assistenzzeit und Promotion arbeitete ich als Oberassistent am Lehrstuhl Staatsrecht kapitalistischer Staaten. Von 1986 bis 1989 war ich stellvertretender Parteisekretär der Akademie.

Von 1991 bis 2004 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter (Schwerpunkt: Innen- und Rechtspolitik) der PDS-Fraktion, später Fraktion DIE LINKE im Landtag Brandenburg. Mit meiner Wahl in den Landtag Brandenburg im Jahr 2004 wirde ich innenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzender des Ausschusses für Inneres. Vom Landtag wurde ich als Vertreter der Fraktion in die Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) gewählt. 2009 zog ich direkt in den Landtag ein.

Ein politisches Zeichen setzte ich, seit 1990 Stadtverordneter und seit 1995 Vorsitzender der Linksfraktion, als ich im Jahr 2002 um 122 Stimmen das Amt des Oberbürgermeisters verfehlte. Der Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung und mir sind u. a. die Ansiedlung von Porta und von produzierendem Gewerbe in Potsdam zu verdanken. Ich bin  Kuratoriumssprecher und Vorsitzender der Abteilung Volleyball beim SC Potsdam, Vater von drei Kindern (1 Tochter, 2 Söhne) und wohne mit meiner Familie seit 12 Jahren am Stern, wo sich auch mein Bürgerbüro befindet.

Meine beruflichen und politischen Stationen nach 1990

14. September 2014
erneutes Erringen des Direktmandates im Wahlkreis 22 für den Brandenburger Landtag

6.5.211 - Juli 2014
Mitglied der Enquetekommission "Kommunal- und Landesverwaltung - bürgernah, effektiv und zukunftsfest - Brandenburg 2020" im Landtag Brandenburg für die Fraktion DIE LINKE

seit 2009
Mitglied im Innenausschuss des Landtag Brandenburg für die Fraktion DIE LINKE

seit 2009
Sprecher für Innenpolitik der Fraktion DIE LINKE im Landtag Brandenburg

27. September 2009
Direktmandat  im Wahlkreis 22 für den Brandenburger Landtag

27. März 2009
Wahl zum Direktkandidaten für den Landtag Brandenburg für den Wahlkreis 22 in Potsdam

13./14. Dezember 2008
Wahl auf Listenplatz 12 der Landesliste DIE LINKE zu den Brandenburger Landtagswahlen

Oktober 2008
Wiederwahl zum Fraktionsvorsitzenden der Fraktion DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung Potsdam

2006-2008
Mitglied des Kreisvorstandes DIE LINKE. Potsdam

2004 - 2009
Vorsitzender des Innenausschusses im Landtag Brandenburg, innenpolitischer Sprecher der Fraktion

2004 - 2009
Mitglied des Fraktionsvorstandes der Fraktion DIE LINKE im Landtag Brandenburg

2004 - 2009
Mitglied der Parlamentarischen Kontrollkommission des Landtages (die den Verfassungsschutz kontrolliert)

seit 2004
Mitglied des Landtages Brandenburg

2002
Kandidat der PDS für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Potsdam

1995
Wahl zum Vorsitzenden der PDS-Fraktion, seit 2007 DIE LINKE, in der Stadtverordnetenversammlung Potsdam

1991 – 2004
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der PDS-Fraktion, seit 2007 Fraktion DIE LINKE  im Landtag Brandenburg

seit 1990
Stadtverordneter der PDS, heute DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung Potsdam

1990
Mitarbeiter des MdB Prof. Michael Schumann

Mein beruflicher und politischer Werdegang vor 1990

September – Dezember 1989
B-Aspirantur an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften in Berlin

1986 – Juni 1989
Stellvertretender Parteisekretär der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft in Babelsberg

1982
Promotion A (Dr. rer. pol.)

1978 – 1986
Informeller Mitarbeiter der Staatssicherheit

1979 – 1987
Vorsitzender eines Wohnbezirksausschusses der Nationalen Front

1978 – 1986
Wissenschaftlicher Assistent, später Oberassistent an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft, Lehrstuhl Staatsrecht bürgerliche Staaten

1974 – 1978
Staatswissenschaftliches Hochschulstudium an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften mit dem Abschluss als Diplomstaatswissenschaftler

1974
Eintritt in die SED

1972 – 1974
Grundwehrdienst bei der Nationalen Volksarmee

1972
Abitur

1968 – 1972
EOS in Annaberg-Buchholz

1960 – 1968
Grundschule in Annaberg-Buchholz

Mitgliedschaft ...

... in Vereinen und Beiräten

  • Bauverein „Neue Synagoge Potsdam“
  • Vorsitzender der Abteilung Volleyball des SC Potsdam
  • 2. Sprecher des Kuratorium des SC Potsdam
  • Mitglied des Kommunalpolitischen Forum Land Brandenburg e.V.
  • Mitglied im Rosa-Luxemburg-Verein
  • Mitglied im DRK

 
... in Aufsichtsräten als Stadtverordneter

  • Mitglied im Aufsichtsrat der EWP
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Potsdam, stellvertretender Vorsitzender